Aufgrund meiner breitgefächerten Aus- und Weiterbildung bin ich berechtigt, Ihnen zahlreiche Sehenswürdigkeiten von innen und außen, von oben und unten zu zeigen.

Profitieren Sie von meinem Know-How und meinem Service: viele Querverweise auf bisher Gesehenes, keine Wartezeiten an den Kassen, oftmals Vergünstigungen bei den Eintrittspreisen, ...

Ob geplant oder spontan: es wäre mir eine große Freude, Sie an folgenden Adressen durchs Haus führen zu dürfen!

Kaiserappartements in der Hofburg: Die Wohn-, Arbeits- und Audienzzimmer von Kaiser Franz Joseph I. und Elisabeth von Bayern.

Sisi-Museum: Leben und Nachruhm der Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin in Bayern, auch Sisi genannt versus "Sissi" alias Romy Schneider.

Hoftafel und -Silberkammer: Utensilien der k.k. Hofküche und k.k. Hofzucker-Bäckerei, Zier- und Gebrauchsgegenstände bei imperialen Banketten in den habsburgischen Schlössern und auf Reisen.

Mehr als tausend Jahre europäischer Geschichte: die Insignien und Kleinodien des Heiligen Römischen Reichs, die österreichische Kaiserkrone, Kostbarkeiten des Ordens vom Goldenen Vlies, wertvollste Juwelen, die „unveräußerlichen Erbstücke des Hauses Österreich“, uvm.

Die ältesten erhaltenen Musikinstrumente Europas mit der weltweit bedeutendsten Sammlung an Renaissance- und Barockinstrumenten, einzigartigen Beständen der Wiener Hammerklaviere, der Streichinstrumente Jacob Stainers und der Holzblasinstrumente der Renaissance. Spannende Einblicke in die Klangwelt der Komponisten der Wiener Klassik.

Die bestdokumentierte höfische Rüstkammer der abendländischen Welt. Keine andere Herrscherfamilie war mit so vielen Ländern Europas durch Heirat verbunden wie die Habsburger. Daher sind fast alle westeuropäischen Fürsten vom 15. bis ins frühe 20. Jahrhundert mit Rüstungen und Prunkwaffen vertreten.

Eine der schönsten historischen Bibliotheken der Welt, Juwel profaner Barockarchitektur.

Letzte Ruhestätte von 145 Habsburgern und 1 Nicht-Habsburgerin; darunter 12 Kaiser und 19 Kaiserinnen. Kunsthistorische Gestaltung der Prunksarkophage, Begräbniszeremonien und Totenkult der Habsburger.

Grand Tour: 40 Prunkräume der insgesamt 1441 Zimmer des Schlosses, darunter die Appartements von Franz Joseph und Elisabeth, Franz Stephan von Lothringen und Maria Theresia

Imperial Tour: 22 Prunkräume der insgesamt 1441 Zimmer des Schlosses, darunter die Appartements von Franz Joseph und Elisabeth

Highlight Tour: 22 Prunkräume der insgesamt 1441 Zimmer des Schlosses, darunter die kostbar ausgestatteten Appartements von Maria Theresia und Franz Stephan von Lothringen.

Krönungswagen, Prunkkarossen, (Kinder-)Wagen, Schlitten, Sänften und Tragsessel mit dazugehörigen Zug- und Reitgeschirren, Schabracken uvm. Für welche Zwecke wurde welche Art von Wagen mit wie vielen Pferden bespannt.

Der älteste und gleichzeitig einer der modernsten Tiergärten der Welt. Wie kommen und kamen seit 1752 exotische Tiere nach Europa bzw. nach Wien, wie werden sie den Besuchern präsentiert, woher nimmt man in Krisenzeiten Futter für die Tiere? Streifzug zur Geschichte der höfischen, bürgerlichen und aktuellen Tierhaltung europäischer Tiergärten.

Gartenpalais der Familie Liechtenstein im 9. Wiener Gemeindebezirk. Beeindruckendes Gesamtkunstwerk aus Architektur, Malerei und Plastik. Phantastische Sammlung von Steinschnittarbeiten, bedeutende Werke von Peter Paul Rubens, Anthonis van Dyck, Sebastiano Ricci, ...

Besuchen Sie mit mir jenen Ort an dem Otto Nicolai 1842 die philharmonischen Konzerte gründete. Gönnen Sie Ihren Ohren eine spannende Entdeckungsreise durch das interaktive Klangmuseum. Dirigieren Sie die berühmten Wiener Philharmoniker und erfahren Sie mehr über die großen Meister der Musik.

Führung zu Leben und Werk eines Musikgenies am Ort seines Schaffens, spannende Einblicke ins josephinische Wien, Exkurse zu einzelnen Werken sowie Blick in die Wohnung der Mozarts.

Führung durch eines der besten Opernhäuser der Welt mit Blick auf die Bühne, Besichtigung des Auditoriums sowie der Pausenräume. Umfangreiches Bildmaterial über den Bau im 19. Jh., die Zerstörung während des Zweiten Weltkrieges und die Wiedereröffnung im Jahre 1955. Einblicke in das historische aber auch das aktuelle Operngeschehen, das Repertoire-Theater, den Opernball, ...

Komponist, Musiker, Dirigent und Privatmann: Instrumente, Möbel und Gemälde aus seinem persönlichen Besitz dokumentieren das turbulente Leben des Walzerkönigs Schani Strauß. Hier komponierte er 1867 seinen wohl berühmtesten Walzer "An der schönen blauen Donau".

 

Wahrzeichen der Stadt Wien, Symbol für den Wiederaufbau Österreichs nach Ende des Zweiten Weltkrieges, Pilgerstätte für Gläubige, Juwel für Liebhaber gotischer Architektur.

Monumentale Hof- und Reichskirche, harmonisches Zusammenspiel architektonisch unterschiedlicher Stilelemente, einzigartiges Juwel Europäischer Baukunst.

Gesamtkunstwerk höchster Qualität, Spurensuche zu den Tricks des großen Meisters perspektivisch illusionistischer Malerei, Andrea Pozzo.

Leben und Werk des Begründers der Psychoanalyse in seinen ehemaligen Wohn- und Praxisräumen. Im Haus Berggasse 19 lebte und arbeitete Freud von 1891 bis 1938, von hier aus trat er mit seiner Familie am 4. Juni 1938 die Flucht vor den Nationalsozialisten ins englische Exil an.

 

Einblicke in die Jüdische Geschichte und Gegenwart anhand sehr vielfältiger Sammlungsbestände:

  • Sammlung der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (seit 1992)
  • Sammlung Max Berger (seit 1988)
  • Sammlung Sussmann (seit 1992)
  • Antisemitika-Sammlung Martin Schlaff (seit 1993)
  • Sammlung Stern (seit 1994)
  • Neuankäufen und Schenkungen

Seit dem Jahr 2000 zweiter Standort des Jüdischen Museums Wien. Die 1995 unter dem Judenplatz ausgegrabenen Überreste der 1420/21 zerstörten Synagoge geben Zeugnis vom mittelalterlichen Gemeindeleben der Wiener jüdischen Gemeinde, einer der größten und bedeutendsten in Europas, und deren Vernichtung.

Permanente Ausstellung des DÖW im Alten Rathaus. Texte, Bilder sowie zahlreiche Originalobjekte dokumentieren die Vorgeschichte des Nationalsozialismus ebenso wie Widerstand & Verfolgung in der NS-Zeit und die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit nach 1945. Eintritt frei!

VIENNA FOR YOU

Mag. Helga Fülöp

Wehlistraße 154/2
A-1020 Wien

+43 (0)699 1075 48 94

office(at)vienna-for-you.at

HOME | ÜBER MICH | FÜHRUNGEN | FOTOS | PREISLISTE | GUTSCHEINE | LINKS | KONTAKT | IMPRESSUM
VIENNA FOR YOU - MAG. HELGA FÜLÖP, WEHLISTRASSE 154/2, A-1020 WIEN  |  T + F +43 (0)1 49478 48   |  M +43 (0)699 1075 48 94  |  office(at)vienna-for-you.at